Aus Sicht der gewässerschonenden Zusatzberatung ist eine bedarfsgerechte Nährstoffversorgung der im Maßnahmenraum vorherrschenden Kulturen von besonderer Bedeutung. Auf Basis der im Maßnahmenraum ermittelten Nmin-Ergebnisse wird eine Düngeempfehlung ausgesprochen. Darüber hinaus werden die Betriebe mit begleitenden Vegetationsuntersuchungen (Nitrachek, Hydro-N-Tester) während der Düngeperiode unterstützt. Neben der Düngemenge kommt der optimalen Düngerverteilung eine zentrale Bedeutung zu. Hier kann mithilfe des Düngestreuercheks der einzelne Betrieb seine Querverteilung verbessern. Die Düngeberatung wird mit der Wirtschaftsdüngerberatung abgerundet.

Nmin-Beprobung

Nitrachek / N-Tester

Düngerstreuer-Check

Wirtschaftsdüngerberatung

Aktuelles

17.10.2022

Einladung

- Feldbegehung zum 
  Thema Erosionsschutz/
  Zwischenfruchtanbau 
  Dienstag, den 25.10.
  um 10:00 Uhr
  Im Haunetal

>>> weiterlesen

 

05.09.2022

Einladung

- Feldbegehung zum
  Thema: Einsatz von
  Piadin in Körnermais
  Montag, den 12.09.
  um 11:00 Uhr
  zwischen Bad Hersfeld    
und Sorga

>>> weiterlesen

 

01.09.2022

Rundbrief 06/2022

- HALM 2 Förderung
  beantragen

>>> weiterlesen

 

24.06.2022

Rundbrief 05/2022

- Zwischenfruchtanbau

>>> weiterlesen

 

17.05.2022

Einladung

- Feldbegehung zum
  Thema Alzondüngung
  Dienstag, den 24. Mai
  um 10:00 Uhr
  in Rothenkirchen
  Dienstag, den 24. Mai
  um 12:00 Uhr
  in Mecklar

>>> weiterlesen

 

08.04.2022

Rundbrief 04/2022

- Nmin Werte zu Mais
  und Dünge-
  empfehlung 2022

>>> weiterlesen

 

23.03.2022

Rundbrief 03/2022

- Erosionsgefahr ernst
  nehmen
- Handlungsmöglich-
  keiten
- Anlage eines 
  Erosionsschutzstreifen

>>> weiterlesen

 

17.03.2022

Rundbrief 02/2022

- Nmin-Werte im
  Frühjahr 2022

- Vergleich Herbst-Nmin 
  2021 und Frühjahrs-
  Nmin 2022

- Stickstoffdüngung
  2022

>>> weiterlesen